Manuelle Therapie

mit osteopatischen Techniken

Manuelle Therapie ist eine spezielle Form der Physiotherapie. Diese Therapieform befasst sich vor allem mit dem gezielten Untersuchen und Behandeln von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem.

Hierbei geht es um die Mobilisation der Gelenke und der
Weichteilstrukturen unseres Körpers durch sanfte und
durchblutungsanregende Techniken, mit dem Ziel die
Funktionsfähigkeit der Strukturen zu verbessern und
wiederherzustellen.

Mit Manueller Therapie werden sowohl akute als auch chronische Beschwerden gezielt behandelt.

Beispiele:

  • Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Rücken- und Bandscheibenprobleme
  • Blockierungen z.B. der Wirbelgelenke
  • Gelenksbeschwerden , z.B. Hüfte, Schulter, Knie, Sprunggelenk, ...
  • Halswirbelsäulenbeschwerden, z.B. nach Schleudertrauma
  • Nervenirritationen wie z.B. Ischiasbeschwerden, Karpaltunnelsyndrom
  • Überlastungsschmerzen, wie z.B. Tennisellenbogen oder Maushand ( PC Tätigkeit)
  • Nach operativen Eingriffen, wie Meniskusschäden, Kreuzbandverletzungen oder Sprunggelenksverletzungen
  • bei Menstruations- und Klimakteriumsbeschwerden
  • Nach Frakturen